Projektinformation

Das Projekt AutoBauLog – Autonome Steuerung in der Baustellenlogistik – hat das Ziel der Gestaltung und Evaluation eines IT-basierten Baustellenleitstandes zur Unterstützung der Planung und Steuerung von Tiefbaustellen erreicht. In drei Jahren Forschungsarbeit wurden auf den Arbeitsgebieten “Autonome Maschinensteuerung”, “Kooperative Maschinenteams”, “Integrierte Produkt- und Bauwerksmodelle” und “Leitstandsbasierte Koordination und Visualisierung” signifikante Fortschritte in Richtung einer Autonomen Tiefbaustelle geschaffen. Die entstandenen IT-Artefakte wurden in einem realitätsnahmen Anwendungsszenario im Rahmen der Projektabschlussveranstaltung erfolgreich getestet.

 

Projektdaten

Status:
Abgeschlossenes Projekt
Projektbeginn:
01.10.2009
Projektende:
31.05.2013
Förderung:
BMWi AUTONOMIK – Autonome und simulationsbasierte Systeme für den Mittelstand
Förderkennzeichen:
01MA09011
Konsortialführer:
RIB Information Technologies AG

 

Projektbeschreibung

Entscheidend für große Bauvorhaben ist die Koordination der zahlreichen, unterschiedlichen Akteure auf der Baustelle. Dies gilt insbesondere für den Infrastrukturbau, z.B. Stuttgart 21, Autobahnausbau und ICE-Hochgeschwindigkeitstrassen.  Bisherige Technologien zur Digitalisierung der Baustellenlogistik gehen davon aus, dass Bauvorhaben nahezu vollständig hierarchisch koordiniert werden können. Sie vernachlässigen jedoch zentrale Eigenschaften wie mehrstufige Subunternehmerbeziehungen, Medienbrüche zwischen Planung und Ausführung sowie unvollständige Informationen über Baufortschritt und –qualität. Diese Eigenschaften prädestinieren Bauvorhaben für den Einsatz autonomer Systeme, die von der Baumaschine angefangen bis zu Maschinenteams zu weitgehend eigenständig und zielgesteuert handelnden Einheiten führen. Diese Problemstellung wird in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft geförderten Projekt AutoBauLog erforscht. AutoBauLog überträgt geeignete Konzepte der Digitalen Fabrik in die Baustellenlogistik. Der Lösungsansatz basiert auf drei Innovationen: (1) Ausstattung von Baumaschinen mit softwarebasierter Intelligenz und Sensorik, (2) Befähigung von Baumaschinen zur Kooperation und damit Möglichkeit zur Formation von Maschinenteams und (3) Zusammenführung von maschinenbasierten Bauprozessen in einen Virtual-Reality-Leitstand. Die Ergebnisse von AutoBauLog werden durch Pilotierung auf einer realen Großbaustelle überprüft. Die Verwertung insbesondere in die von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) besonders stark geprägte Bauwirtschaft wird durch führende Technologieprovider sichergestellt.